Menu

Tixel

Im Laufe der Jahre ist die Gesichtshaut zahlreichen Einflüssen ausgesetzt. UV-Strahlung, Umweltgifte und ungesunde Lebensgewohnheiten können die jugendliche Frische beeinträchtigen. Auch die natürliche Hautalterung hinterlässt mit der Zeit Spuren, erste Fältchen bilden sich.

Wenn die Haut an Elastizität verliert oder die Hautstruktur generell unregelmäßig ist, suchen viele Menschen nach einer sanften Form der Hautverjüngung. Herkömmliche Verfahren wie die Laserbehandlung strapazieren die empfindliche Gesichtshaut oftmals stark. Mit der Tixel-Behandlung bieten wir bei beauteous unseren Patienten jedoch eine sanfte Alternative an. Die Tixel-Technologie wirkt auf ähnliche Weise wie ein Laser, jedoch mit deutlich geringerer Hautreizung.

Das Tixel-Verfahren beruht auf einer Kombination aus mechanischen und thermischen Reizen. Die Haut wird punktuell erhitzt und durchlässig für Wirkstoffe gemacht. Über die so entstandenen Öffnungen führen wir der Haut hochwirksame Substanzen zu, die das Hautbild nachhaltig verbessern.

Das Tixel-Verfahren eignet sich für jeden Hauttyp und für eine Vielzahl von Hautproblemen. Fältchen, Narben und Pigmentstörungen behandeln wir mit Tixel ebenso effektiv wie eine großporige Hautstruktur. Informieren Sie sich jetzt zu den Möglichkeiten der Tixel-Behandlung oder vereinbaren Sie direkt einen unverbindlichen Beratungstermin.

Häufig gestellte Fragen zu Tixel

Was versteht man unter der Hautverjüngung mit Tixel?

Die Tixel-Behandlung ist ein thermomechanisches Verfahren zur Hautverjüngung und Hautstraffung. Tixel wirkt auf ähnliche Weise auf die Haut ein wie Lasergeräte, jedoch schonender, sicherer und nahezu schmerzfrei. Auch das Anwendungsspektrum entspricht weitgehend dem der Lasertherapie.

Das Tixel-System besteht aus kleinen pyramidenförmigen Mikrospitzen, die punktuell in die Haut eindringen. Dabei wirkt Hitze auf die Haut ein, trägt diese oberflächlich ab und bildet so feine Kanäle. Durch diese Kanäle leiten wir während und nach der Tixel-Behandlung verschiedene Wirkstoffe in die Haut ein. Neben hautstraffenden Seren verwenden wir beispielsweise Plasma aus aufbereitetem Eigenblut und verbinden die Tixel-Behandlung so mit der Eigenbluttherapie.

Wer ist für eine Tixel Behandlung geeignet?

Mithilfe des Tixel-Verfahrens können unterschiedliche Gesichts- und Körperfalten sichtbar geglättet werden. Die Behandlung eignet sich beispielsweise zur Straffung von Krähenfüßen, Zornesfalten, Nasen- und Lippenfältchen. Erschlaffte Hautpartien lassen sich ebenso behandeln wie großporige Haut oder Pigmentstörungen. Weitere Anwendungsgebiete sind Altersflecken, Akne- und sonstige Narben sowie ein generell unregelmäßiges Hautbild.

Mit dem Tixel-System erreichen wir selbst schwer zugängliche Stellen, an denen eine Laserbehandlung nicht infrage kommt. Dabei verwenden wir je nach Bedarf zwei unterschiedliche Spitzen. Mit diesen kann wahlweise ablativ oder nicht-ablativ behandelt werden. Bei der ablativen Behandlung tragen wir die Hautoberfläche punktuell ab, während der nicht-ablative Aufsatz unterschiedlich tiefe Kanäle herstellt. In diese können dann ausgewählte Wirkstoffe in der gewünschten Tiefe eingebracht werden. So ist es uns möglich, unterschiedliche Hautprobleme effektiv zu behandeln.

In einigen Fällen können wir die Tixel-Behandlung nicht durchführen. Das ist zum Beispiel bei bestimmten Vorerkrankungen, Hautschäden und krankhaften Hautveränderungen der Fall. Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie vorübergehend auf die Tixel-Behandlung verzichten. Weitere Kontraindikationen sind Tätowierungen, Muttermale und Verbrennungen in den zu behandelnden Bereichen. Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, ob die Tixel-Therapie in Ihrem Fall infrage kommt.

Wie läuft die Behandlung mit Tixel ab?

Die Tixel-Therapie ist eine einfache und risikoarme Behandlung, die keine aufwendige Vor- und Nachsorge erfordert. Je nach gewünschtem Effekt kann die Behandlung mehrere Schritte umfassen. Insgesamt dauert die Tixel-Anwendung etwa 15 - 60 Minuten. Hinzu kommt die Hautvorbereitung sowie im Fall einer Eigenblutbehandlung die Blutentnahme.

Im ersten Schritt wird die Haut für die Anwendung vorbereitet. Eine Betäubung ist aufgrund der geringen Hautreizung nicht erforderlich. Anschließend beginnt der Behandler, das Tixel-System behutsam über die Haut zu führen. Dabei entstehen durch Hitzewirkung winzige Kanäle, über die mehrere Stunden lang Wirkstoffe in die Haut eindringen können. Im nächsten Schritt werden ausgewählte Substanzen in die Haut eingebracht. Mithilfe von verschiedenen Seren oder Plasma aus Eigenblut erzielen wir jeweils den gewünschten Anti-Aging-Effekt.

Nach der Behandlung empfehlen wir, die Haut weiterhin in regelmäßigen Abständen mit Wirkstoffen zu versorgen. Auf diese Weise lässt sich die Wirkung der Behandlung optimieren. Eine spezielle Nachbehandlung ist nicht erforderlich, Sie können direkt wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Bereits nach wenigen Stunden erscheint die Haut straffer, frischer und glatter.

Wann bin ich nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig?

Durch die Tixel-Behandlung entstehen Ihnen grundsätzlich keine Ausfallzeiten. Sie können Ihren alltäglichen Verpflichtungen wie gewohnt nachkommen. Während der ersten zwei Tage kann die Haut jedoch noch gerötet sein, sodass Sie für diesen Zeitraum keine wichtigen Termine einplanen sollten.

Lässt sich die Tixel-Behandlung wiederholen?

Je nach gewünschtem Effekt umfasst eine Tixel-Behandlung etwa 4 - 6 Sitzungen im Abstand von mehreren Wochen. Auf diese Weise erzielen wir eine dauerhafte Wirkung, die mehrere Jahre anhalten kann. Etwa 4 Monate nach der ersten Behandlung kann diese bei Bedarf aufgefrischt werden.

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen bei der Tixel Behandlung?

Die Tixel-Behandlung ist ein sehr risikoarmes Verfahren. Komplikationen und Nebenwirkungen sind bei sachgemäßer Anwendung nicht zu erwarten. Lediglich während der ersten Stunden kann die Haut leicht gereizt sein. Unter Umständen verspüren Sie ein leichtes Brennen oder Spannen ähnlich wie bei einem Sonnenbrand. Derartige Symptome klingen in der Regel schnell wieder ab.

Ist das Tixel Verfahren schmerzhaft?

Die Tixel-Behandlung verläuft für den Patienten weitgehend schmerzfrei. Eine Betäubung oder Kühlung ist in aller Regel nicht erforderlich. Auch nach der Behandlung sind außer einer leichten Hautreizung keine Beschwerden zu erwarten.

Was sind die Vorteile der Behandlung mit Tixel?

Durch das hautschonende Verfahren ist die Tixel-Behandlung für unsere Patienten angenehmer, schmerzfreier und sicherer als eine Lasertherapie. Auch der Zeitaufwand fällt deutlich geringer aus. Auf umfangreiche Schutzmaßnahmen können wir ebenso verzichten wie auf eine örtliche Betäubung mit längerer Einwirkzeit. Die Regenerationsphase wird dank der schonenden Anwendung ebenfalls verkürzt. Sie können Ihren Verpflichtungen wie gewohnt nachkommen und sind spätestens nach zwei Tagen wieder voll gesellschaftsfähig.

Wie hoch sind die Kosten für die Tixel Behandlung?

Die Faltenbehandlung mit Tixel führen wir bei beauteous ab etwa 350 EUR durch. Je nach Behandlungsumfang können die endgültigen Kosten unterschiedlich ausfallen.

Kontaktieren Sie uns

Mit der Tixel-Behandlung bieten wir Ihnen bei beauteous eine sanfte Alternative zur Lasertherapie an. Dank innovativer Technologie erzielen wir einen lang anhaltenden Anti-Aging-Effekt, ohne die Haut unnötig zu strapazieren. Sie haben weitere Fragen zu einer Tixel-Behandlung oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 069 902 871 13. Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

069 902 871 13