Menu

Fadenlifting

Fakten zum Fadenlifting

Anwendungsbereiche:Wangen, Stirn, Unterlider, Krähenfüße, Decolleté, Kinn, Oberarme, Nase
Behandlungsdauer:20-60 min
Betäubung:keine oder Lokalanästhesie
Nachbehandlung:Kontrolle nach 1 Woche, nach 6 Wochen, 1 Jahr
Gesellschaftsfähig:abhängig von Region und Behandlung, nach 1 Stunde bis 4-5 Tage

Im Laufe der Jahre hinterlässt das Alter unweigerlich seine Spuren am Körper. Vor allem die sensible Gesichtshaut beginnt oft schon recht früh zu erschlaffen und entwickelt erste Falten. Solche Altersanzeichen sind für Frauen und Männer gleichermaßen belastend. Viele unserer Patienten wünschen sich daher eine Faltenbehandlung, die dem Gesicht seine jugendliche Frische zurückgibt.

Mit dem Fadenlifting wenden wir bei beauteous eine minimal-invasive Methode zur Faltenbehandlung an. Das Fadenlifting wirkt sowohl straffend als auch volumengebend. Die Folge ist eine deutlich frischere und verjüngte Haut, die Ihr Gesicht wieder strahlen lässt.

Häufig gestellte Fragen zum Fadenlifting

Wie läuft ein Fadenlifting ab?

Vor dem Fadenlifting führen wir mit jedem Patienten ein ausführliches Beratungsgespräch. In diesem Gespräch erkundigen wir uns nach den individuellen Wünschen und legen den weiteren Behandlungsweg gemeinsam fest. Der Patient erhält detaillierte Informationen zum Ablauf und zur Nachsorge. Auch über etwaige Risiken klären wir Sie umfassend auf.

Das Fadenlifting ist ein schmerzarmer Eingriff, den wir wahlweise ohne Betäubung oder mit einem Creme-Anästhetikum durchführen. Auf Wunsch ist auch eine lokale Betäubung oder eine Sedierung möglich. Unser Ziel ist es, die Behandlung für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten.

Nach der Betäubung beginnt der Behandler, die Fäden einzubringen. Hierbei folgt er einem exakt festgelegten Verlauf, um jeweils den gewünschten straffenden Effekt zu erzielen. Im nächsten Schritt fixiert er die behandelten Gesichtspartien äußerlich mit einem Tape. Dies soll starke Bewegungen verhindern und zugleich einem Verrutschen der Fäden vorbeugen. Das Tape verbleibt einige Tage auf der Haut. Nach der Behandlung können Sie die Praxis umgehend wieder verlassen.

Müssen die Fäden später wieder entfernt werden?

Bei beauteous verwenden wir ausschließlich resorbierbare Fäden, die nicht entfernt werden müssen. Im Laufe von einigen Monaten werden die Fäden rückstandslos abgebaut. Der Effekt der Behandlung bleibt noch über diesen Zeitraum hinaus erhalten.

Für wen eignet sich ein Fadenlifting?

Das Fadenlifting eignet sich insbesondere für Patienten mit geringen Hautüberschüssen, die eine minimal-invasive Faltenbehandlung wünschen. Erschlaffte Hautpartien werden leicht nach oben verlagert und Falten sanft gestrafft. Stärker ausgeprägte Hautüberschüsse bilden sich durch das Fadenlifting jedoch nicht mehr zurück. Hier kommt gegebenenfalls ein Facelift infrage.

Die Behandlung wird von uns ambulant durchgeführt und verursacht nur kurze Ausfallzeiten. Somit eignet sich das Fadenlifting auch hervorragend für Patienten, die aufgrund ihrer sozialen Verpflichtungen möglichst schnell wieder gesellschaftsfähig sein möchten.

Wann bin ich nach dem Fadenlifting wieder gesellschaftsfähig?

Nach dem Fadenlifting werden die behandelten Areale mit einem Pflaster fixiert, das Sie für einige Tage tragen müssen. Außerdem können zunächst noch minimale Einstichstellen oder Hautfältchen sichtbar sein. Solche Auffälligkeiten lassen sich aber in der Regel gut kaschieren. Abhängig von Ihrem Empfinden entscheiden Sie selber, wann Sie Ihren gesellschaftlichen Aktivitäten wieder nachgehen möchten.

Wie lange hält das Ergebnis des Fadenliftings an?

Die Fäden verbleiben einige Monate in der Haut und werden dann vom Körper abgebaut. Der straffende Effekt hält jedoch noch länger an, da sich beim Abbau der Fäden Kollagenfasern bilden. Diese bewirken eine zusätzliche Straffung des Unterhautgewebes. In der Regel hält das Behandlungsergebnis etwa 18 - 24 Monate an.

Welche Methoden des Fadenliftings gibt es?

Beim Fadenlifting setzen wir verschiedene Fäden ein, um je nach Patientenwunsch unterschiedliche Effekte zu erzielen. Soll das Gewebe beim Abbau der Fäden gestärkt werden, verwenden wir Monofäden ohne weitere Strukturen. Andere Fäden verfügen über kleine Widerhaken oder Spiralen und sorgen für einen sichtbaren Lifting-Effekt. Für eine maximale Wirkung verwenden wir Fäden mit sogenannter Aufhängefunktion, die wir in U- oder V-Form einbringen. Mithilfe dieser Fäden lässt sich das Gewebe gezielt anheben.

Welche Methode des Fadenliftings eignet sich für mich?

Die Wahl der Methode ist abhängig vom Ausgangsbefund und von den individuellen Wünschen des Patienten. Im Beratungsgespräch informiert Sie Ihr Behandler eingehend über die möglichen Behandlungswege. Anschließend bespricht er gemeinsam mit Ihnen, wie sich Ihr Wunschergebnis am besten erreichen lässt.

Für welche Regionen ist ein Fadenlifting geeignet?

Bei beauteous behandeln wir unterschiedliche Körperregionen effektiv mit dem Fadenlifting. Die Behandlung eignet sich insbesondere für Wangen, Hals und Dekolleté. In der Wangenregion erzielen wir eine deutliche Anhebung und Straffung, während in der Halsregion vor allem das Hautoberflächenbild verbessert wird.

Ist das Fadenlifting schmerzhaft?

Je nach Behandlungsmethode kann das Fadenlifting leichte Schmerzen verursachen. Um die Behandlung möglichst angenehm zu gestalten, bieten wir unseren Patienten verschiedene Formen der Betäubung an. In der Regel genügt eine oberflächliche Betäubung mit einer Anästhesie-Creme. Auf Wunsch verwenden wir aber auch weitere Betäubungsmethoden oder gegebenenfalls eine Sedierung.

Nach dem Fadenlifting entstehen kaum Schmerzen. Je nach behandelter Region kann sich vorübergehend ein leichtes Brennen, Ziehen oder Stechen einstellen. Solche Beschwerden lassen sich mit Schmerzmitteln sehr gut behandeln.

Sind die Fäden unter der Haut spürbar?

Bei beauteous verwenden wir sehr dünne Fäden, die normalerweise nicht zu spüren sind. In seltenen Fällen können bestimmte Fadenarten ertastbar sein oder von unten gegen die Haut drücken, wodurch es zu Irritationen kommen kann.

Welche Vorteile hat das Fadenlifting gegenüber anderen Methoden?

Verglichen mit anderen hautstraffenden Methoden ist das Fadenlifting ein kleiner und risikoarmer Eingriff. Ganz ohne Hautschnitte wird das Gewebe gestrafft und angehoben. Dabei arbeiten wir mit kleinen Einstichen, die innerhalb von kurzer Zeit narbenfrei abheilen. Den Patienten entstehen keine Ausfallzeiten, sie sind innerhalb von wenigen Tagen wieder gesellschaftsfähig.

Ist das Fadenlifting eine Alternative zum Facelift?

Das Fadenlifting ist nicht mit einem Facelift vergleichbar. Beide Eingriffe verfolgen unterschiedliche Ziele und kommen bei anderen Ausgangsbefunden zum Einsatz. Das Facelift ist ein aufwendiger chirurgischer Eingriff, bei dem überschüssige Haut entfernt und Volumen aufgebaut wird. Im Rahmen eines Fadenliftings können wir solche tief greifenden Veränderungen nicht leisten. Es eignet sich vielmehr als sanfte Ergänzung zur Oberflächenbehandlung der Haut. Vor allem in Kombination mit einer Unterspritzung lassen sich schöne und dauerhafte Ergebnisse erzielen.

Wann ist das Ergebnis nach dem Fadenlifting sichtbar?

Ein erster Lifting-Effekt stellt sich direkt nach dem Fadenlifting ein. Dieser Effekt wird von winzigen Blutergüssen in der Haut zusätzlich verstärkt. Einige Fäden bauen sich erst langsam wieder ab und entfalten ihre volle Wirkung nach einigen Monaten. Nach der Behandlung kann es vorübergehend zu einer leichten Hautfältelung kommen, die sich jedoch schnell wieder zurückbildet.

Kontaktieren Sie uns

Mit dem Fadenlifting bieten wir Ihnen eine sanfte Form der Hautstraffung an. Ganz ohne Hautschnitte wirkt das Gesicht wieder jugendlich, frisch und strahlend. Gerne beantworten wir Ihnen persönlich alle weiteren Fragen zum Fadenlifting. Kontaktieren Sie uns hierfür über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 069 902 871 13. Wir sind für Sie da!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

069 902 871 13