Menu

Mini-Bauchdeckenstraffung

Fakten zur Mini-Bauchdeckenstraffung

Behandlungsmethoden:Schnitt oberhalb der Schamregion
Behandlungsdauer:60-90 min
Betäubung:Lokalanästhesie, ggf. mit Sedierung oder Vollnarkose
Nachbehandlung:Mieder, Kontrolle nach 10-12 Tagen, nach 6 Wochen, nach 6 Monaten, nach 1 Jahr
Fadenzug:selbstauflösende Fäden
Gesellschaftsfähig:am nächsten Tag

Viele unserer Patienten suchen uns auf, weil sie sich einen flachen, straffen Bauch wünschen. Eine schlanke Körpermitte gilt in unserer Gesellschaft sowohl bei Männern als auch bei Frauen als Schönheitsideal. Leider gelingt es vielen Menschen auch mit Sport nicht, ihren Bauch in die gewünschte Form zu bringen. Gerade nach Schwangerschaften oder nach einer starken Gewichtsabnahme bildet sich der Bauch oft nicht von selbst wieder zurück. Überschüssige Haut und hartnäckiges Unterhautfett sorgen dafür, dass sich die Betroffenen in ihrer Haut nicht richtig wohlfühlen.

Wenn sich die Körpermitte trotz aller Bemühungen nicht in Form bringen lässt, können wir mit einer Bauchdeckenstraffung unterstützend wirken. Bei einigen Patienten liegen die Problemzonen ausschließlich unter dem Bauchnabel. In diesem Fall reicht oftmals eine Mini-Bauchdeckenstraffung aus, um eine ästhetische Silhouette herzustellen. Dabei handelt es sich um eine leichte Form der Bauchstraffung, bei der der Bauchnabel unberührt bleibt. Im Vergleich zur klassischen Bauchdeckenstraffung fallen Aufwand, Kosten und OP-Risiko deutlich geringer aus.

Bei beauteous erhalten Sie auf Wunsch jederzeit eine persönliche Beratung zur Mini-Bauchdeckenstraffung. Bei der Entscheidung für eine klassische oder vereinfachte Bauchstraffung richten wir uns stets nach den persönlichen Vorstellungen und Bedürfnissen des Patienten. Gerne gehen wir ausführlich auf Ihre Fragen ein und freuen uns, Sie auf dem Weg zu Ihrer Wunschfigur zu unterstützen.

Video zur Mini-Bauchdeckenstraffung

Dr. Deb, beauteous, Video Mini-Bauchdeckenstraffung

Häufig gestellte Fragen zur Mini-Bauchdeckenstraffung

Was ist eine Mini-Abdominoplastik?

Die Mini-Bauchdeckenstraffung (Mini-Abdominoplastik) ist eine reduzierte Form der klassischen Bauchdeckenstraffung. Die Behandlung beschränkt sich in diesem Fall auf den Bereich unterhalb des Bauchnabels. Bei der herkömmlichen Bauchdeckenstraffung wird in einem aufwendigen Eingriff nicht nur Haut- und Fettgewebe entfernt, sondern auch der Bauchnabel neu positioniert. Außerdem strafft der Chirurg die Bauchmuskulatur. Dementsprechend handelt es sich um einen komplizierten und zeitintensiven Eingriff, der auch relativ lange Ausfallzeiten verursacht.

Die Mini-Abdominoplastik beschränkt sich auf die Entfernung von Hautüberschüssen und Unterhautfettgewebe. Dazu trennt der Chirurg das Haut- und Fettgewebe von den Bauchmuskeln, ohne dass die Muskulatur selbst berührt wird. Auch der Bauchnabel verbleibt in der Regel an seiner Position. Für den Patienten bringt der verkürzte Eingriff gleich mehrere Vorteile mit sich. Er ist nicht nur günstiger und risikoärmer, sondern auch die OP-Narben fallen deutlich kleiner aus als bei einer klassischen Bauchstraffung. Sie verlaufen an unauffälliger Stelle oberhalb des Schambereichs.

Für wen eignet sich eine Mini-Abdominoplastik?

Die Mini-Bauchdeckenstraffung kommt für Patienten infrage, bei denen die Fett- und Hautüberschüsse ausschließlich im Bereich des Unterbauches vorhanden sind. In der Regel betrifft das Personen, die nur unter leichtem Übergewicht leiden oder bei denen die letzten hartnäckigen Fettpolster am Unterbauch einfach nicht weichen wollen.

Wenn der Patient hingegen an Gewebsüberschüssen im oder über dem Nabelbereich leidet, ist eine klassische Bauchdeckenstraffung meist die bessere Wahl. Auch erschlaffte Bauchmuskeln lassen sich im Rahmen einer Mini-Abdominoplastik nicht behandeln. Auf Wunsch können Sie sich in unserer Praxis persönlich beraten lassen, welche Behandlungsmethode in Ihrem Fall die bessere Wahl ist.

Wann bin ich nach der Mini-Bauchdeckenstraffung wieder gesellschaftsfähig?

Die Ausfallzeiten nach einer Mini-Bauchdeckenstraffung sind deutlich kürzer als bei der klassischen Abdominoplastik. Bereits nach etwa 1 - 2 Tagen können Sie wieder Ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen nachkommen. Auch die allgemeine Genesungszeit wird durch die gewebeschonende OP-Methode erheblich verkürzt.

Im Anschluss an die Behandlung werden Ihnen Drainagen sowie ein kleines Kompressionsmieder angelegt. Unmittelbar nach der Operation kann ein leichtes Spannungsgefühl auftreten, das jedoch deutlich geringer ausfällt als nach einer normalen Bauchdeckenstraffung. Dem Patienten entstehen dadurch kaum Einschränkungen im Alltag.

Wie lange hält der Effekt einer Mini-Bauchdeckenstraffung?

Mit der Mini-Bauchdeckenstraffung können wir sofortige und dauerhafte Ergebnisse erzielen. Voraussetzung für einen langfristigen Straffungseffekt ist eine angepasste Lebensweise des Patienten. Nach der Mini-Abdominoplastik sollten Sie einer starken Gewichtszunahme vorbeugen, indem Sie auf eine gesunde Ernährung achten. Ist diese Voraussetzung gegeben, bilden sich in der Regel keine ausgeprägten Fett- und Hautüberschüsse mehr.

Entstehen bei einer Mini-Abdominoplastik Narben?

Nach der Mini-Bauchdeckenstraffung bleibt eine Narbe zurück, die jedoch viel kleiner ausfällt als bei einer klassischen Abdominoplastik. Zudem verheilt die Narbe besser, da die Spannung auf der Naht deutlich geringer ist. Die Narbe verläuft oberhalb des Schambereichs und lässt sich in der Regel problemlos unter der Wäsche oder Badekleidung verbergen.

Welche Risiken bestehen bei einer Mini-Abdominoplastik?

Die Mini-Bauchdeckenstraffung ist weniger aufwendig und damit risikoärmer als eine klassische Abdominoplastik. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es in Einzelfällen zu allgemeinchirurgischen Komplikationen kommen. Dazu zählen etwa Nachblutungen, Infektionen, Wundheilungsstörungen oder Ansammlungen von Wundwasser. Bei einer fachgerecht durchgeführten Mini-Bauchdeckenstraffung ist jedoch im Regelfall nicht mit größeren Komplikationen zu rechnen.

Welche Vorteile bietet die kleine Bauchdeckenplastik?

Die Mini-Abdominoplastik ist risikoärmer, kürzer und mit niedrigeren Kosten verbunden als eine klassische Bauchdeckenstraffung. Die körperliche Belastung für den Patienten fällt deutlich geringer aus. Das Gleiche gilt für die Ausfallzeiten, die sich in der Regel auf wenige Tage beschränken. Die meisten Patienten fühlen sich nach dem Eingriff schnell wieder fit. Zwar muss wie bei einer normalen Bauchstraffung ein Kompressionsmieder getragen werden, allerdings ist das Mieder kleiner. Somit sind Sie in Ihrem Alltag kaum Einschränkungen unterworfen.

Ein weiterer Vorteil der Mini-Bauchdeckenstraffung ist die verringerte Narbenbildung. Die Narbe fällt kürzer aus als bei einer großen Abdominoplastik und lässt sich somit auch besser verbergen. In der Regel verschwindet die OP-Narbe vollständig unter der Unterwäsche oder Badekleidung.

Wie viel kostet eine Mini-Bauchdeckenstraffung?

Die Kosten für eine Mini-Bauchdeckenstraffung liegen bei etwa 2000 - 4000 Euro. Der genaue Kostenpunkt ist abhängig vom Ausgangsbefund und vom Umfang der Behandlung.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Mini-Bauchdeckenstraffung?

Da unsere Praxis keine Kassenzulassung besitzt, werden die Kosten für eine Mini-Bauchdeckenstraffung nicht übernommen. Generell übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine Bauchdeckenstraffung nur in seltenen Ausnahmefällen.

Kontaktieren Sie uns

Wenn hartnäckige Fett- und Hautüberschüsse am Unterbauch nicht weichen wollen, kann eine Mini-Bauchdeckenstraffung den Weg zur Traumfigur unterstützen. Der Eingriff ist schonender und risikoärmer als eine klassische Bauchstraffung, erzielt aber ebenfalls einen nachhaltigen Straffungseffekt. Gerne sind wir persönlich für Sie da und beraten Sie zu Ihrem individuellen Fall. Setzen Sie sich telefonisch unter 069 902 871 13 oder über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

069 902 871 13